Logo Pieringer-Berger

Die Haut - Landkarte unseres Lebens

Sandra Berger

Unser Lebensstil, die Ernährung und die psychische Verfassung zeichnen sich bei jedem Menschen auf der Haut ab. Man kann sich vorstellen, sie wäre eine Landkarte und einzelne Partien hängen mit anderen Bereichen unseres Organismus zusammen. Mit einem geübten Blick kann man Unreinheiten in bestimmten Partien des Gesichts sehr gut zuordnen.

Was sagen meine Pickel über mich aus?

Stirn:

Wenn es zu hektisch wird oder wir eine Überbelastung haben, zeigt sich der Stress nicht nur als Sorgenfalten, sondern auch in Form von Unreinheiten auf unserer Stirn. Das passiert dadurch, dass der erhöhte Adrenalinspiegel die Talgdrüsenproduktion ankurbelt und sich somit vermehrt Öle auf der Haut ansammeln.

Auch Probleme im Verdauungstrakt oder ein Vitaminmangel stehen eng im Zusammenhang. Wer viele fettige oder zuckerhaltige Speisen vertilgt, kann auf seiner Stirn meist die Spuren davon sehen.

Schläfen:

Wer an den Schläfen und im Haaransatz zu kleinen Pusteln neigt, sollte darauf achten, keine Haarpflegeprodukte auf die Haut zu bekommen. Meist liegt das Problem in den Inhaltsstoffen, da diese nicht für die Haut geeignet sind und die Poren verstopfen. Gutes Ausspülen nach dem Waschen und Vorsicht bei Haarsprays ist hier angesagt.

Wangen:

Schuld an unreinen Wangen sind meist Bakterien, die sich z. B. durch das Handy oder unsere eigenen Hände ansiedeln können. Oftmals stützt man sich unbewusst auf die Handflächen ab und ist sich nicht im Klaren, wie viele Schadstoffe sich eigentlich darauf befinden. Auch das Smartphone beherbergt Millionen von Bakterien auf dem Display. Eine regelmäßige Reinigung des Displays und Händewaschen können Besserung erreichen. Am besten ist es jedoch, wenn man die Hände komplett vom Gesicht fernhält!

Mund:

Unreinheiten an den Mundwinkeln resultieren oftmals durch Fast Food oder Zitrusfrüchte. Fette und Säuren können Trigger-Faktoren für Pickel und Pusteln sein. Außerdem können Irritationen um den Mundbereich auch für eine periorale Dermatitis (bläschenhafter Ausschlag) sprechen, die man durch falsche bzw. zu hoch konzentrierte Pflegeprodukte bekommt. Das sollte allerdings von der Kosmetikerin des Vertrauens dann genauer betrachtet werden, um ggf. die Pflege umzustellen!

Kinn:

Das Kinn spiegelt unseren Hormonhaushalt wider und kann zyklusabhängig reagieren. Vor der Periode bekommen viele Frauen deshalb oft eine prämenstruelle Akne. Die natürlichen Hormone wirken sich auf die Talgdrüsen, den Feuchtigkeitshaushalt und die Durchblutung aus. Auch durch das Absetzen der Pille können sich vor allem im Kinnbereich vermehrt Pusteln bilden. Hier ist die Reinigung das A und O.

Damit die Pickelchen wieder schnell abheilen und man endlich zur langersehnten „Traumhaut“ kommt, bieten sich wunderbar Behandlungen wie die Microdermabrasion oder das Microneedling bei uns im Fachinstitut an!

Wichtig ist, eine ausführliche Hautdiagnose zu erstellen, damit Sie mit uns Hand in Hand das Ziel einer schönen und reinen Haut erreichen.

Expertentipp: Achten Sie darauf, Ihre Hände vom Gesicht fern zu halten und regelmäßig Ihr Smartphone zu desinfizieren, um Bakterienansiedlungen zu vermeiden!




Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:

März 30, 2020
Die Haut - Landkarte unseres Lebens

Unser Lebensstil, die Ernährung und die psychische Verfassung zeichnen sich bei jedem Menschen auf der Haut ab. Man kann sich vorstellen, sie wäre eine Landkarte und einzelne Partien hängen mit anderen Bereichen unseres Organismus zusammen. Mit einem geübten Blick kann man Unreinheiten in bestimmten Partien des Gesichts sehr gut zuordnen. Was sagen meine Pickel über […]

Read More
Gerne stellen wir Ihnen ihre individuelle Wunschbehandlung zusammen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht mit ihren Wünschen:

Kosmetikinstitut Pieringer | Inh. Sandra Berger | Münchener Str. 6 | 83395 Freilassing | Tel.: +49 8654 50207
info@kosmetik-pieringer.de | www.kosmetik-pieringer.de
Menü